Datenschutz im Verein - unbedingt beachten !!

Haben Vereine das Thema 'Datenschutz' bislang nicht so ernst genommen, ist es nun an der Zeit, seine Haltung grundlegend zu ändern. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft - ebenso wie das neue Bundesdatendatenschutz (BDSG-neu).

In einigen Verbands-Rundschreiben und in Workshops beim BWK-Kongress - zuletzt 2017 in Stukenbrock - hat das Präsidium hierzu immer schon Informationen weitergegeben.

Einiges bleibt auch nach der DSGVO erhalten und schafft eine gute Grundlage für die Umsetzung des Datenschutzes im Verein. Aber es gibt auch einige sehr weitreichende Änderungen, die ab Ende Mai in Kraft treten werden.

Grundsätzlich lässt sich vorweg sagen, dass die bedeutendsten Neuerungen in folgenden Punkten liegen:
- Pseudo-Datenschutz soll es zukünftig nicht mehr geben (Rechenschaftspflicht)
- die Rechte der betroffenen Personen (z.B. Mitglieder) werden deutlich gestärkt
- bei Verstößen gegen die DSGVO gibt es spürbar höhere Geldstrafen.

Wir werden Ihnen im Download-Bereich der Website - Rubrik 'Datenschutz' - in den kommenden Wochen immer wieder neue Dokumente zur Verfügung stellen, um Sie bei der Umsetzung des Datenschutzes im Verein zu unterstützen. Entgegen der Version von 2012 finden Sie dort einzelne Dateien mit To-Do-Listen, Informationsblättern, Vorlagen und sonstigen Praxishilfen.

DOWNLOAD: Datenschutz

Bitte achten Sie auch auf unsere Hinweise bzw. Ankündigungen für Schulungen und Workshops zum Datenschutz und anderen Themen der Vereinsführung / Vorstandstätigkeit.